Wir sind so gut!

Wo soll das alles enden? Abgesehen vom Herzstück Kakaniens, Österreich also, dürfen die Menschen nur mehr in Reservaten rauchen. Die Zeiten, als Kanzler Schmidt im Fernsehen zwischen Lungenzügen ein paar Sätze los ließ, sind längst vorbei. Statt Rauchschwaden blubbern Wörterschwaden über die dösenden Zuschauer.

Das soll gesund sein?

Helmut Schmidt wird bald 100 Jahre alt, Johannes Heesters („Was tät das arme Herz, wenn es nicht hätte, das süße Gift, ein kleines bisschen Nikotin“) nähert sich seinem 150-er und hat Angst, dass seine 60-jährige Frau vor ihm stirbt.
Natürlich kann man einwenden, dass Paul Parin, der berühmte Psychoanalytiker und Ethnologe, trotz permanenten Rauchens nur 93 Jahre alt geworden ist. Aber vielleicht lag das einfach daran, dass seine geliebte Frau vor ihm gestorben ist und er das nicht ertragen konnte.

Wie auch immer, nun sitzen in den Talkshows artige Menschen, die weder rauchen noch einen Humpen Bier bestellen, sondern grausigstes Mineralwasser trinken.

Die Köche der diversen Kochsendungen haben Glück, sie dürfen vor der Kamera ein Glas Wein schlürfen. Selbstverständlich nicht irgendeinen, sondern mindestens einen Bordeaux Chateau Les Grands Marechaux. Diesen Namen habe ich im Internet gefunden und ich hoffe, Wolfram Siebeck ist mit ihm zufrieden.

Ansonsten herrscht Trübsinn in den öffentlichen Stuben, als wären Taliban oder Inquisition an den Schalthebeln der europäischen Macht.

Wer dachte, es könnte nicht schlimmer kommen, muss eines Besseren belehrt werden! In Australien betrachtete ein Broker nicht nur die Börsenkurse, sondern auch Nacktfotos. Das ist an sich (für Bildungsbürger: per se) kein Problem. Das Dumme daran ist, dass der gute Mann das gemacht hat, während sein Kollege von einer TV-Journalistin interviewt wurde. Im Hintergrund sahen die Zuseher den Broker auf der Suche nach tollen Kurven, pardon: Kursen.

Sein Unternehmen wird den „Vorfall“ – welch schönes Wort! – ernsthaft überprüfen. Und droht mit Konsequenzen.

Höchstwahrscheinlich intern mit einem Lachanfall.
Und extern mit einer Sperre aller Kurven, pardon: Kurse für den Broker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.