Wir rufen zurück!

Sie kennen diesen Satz? Dann sind Sie Kunde bei  dem Unternehmen, das „für seine Kunden Visionen umsetzt“. So heißt es zumindest auf der Homepage von Telesystem, auch unter Chello oder UPC bekannt.Visionen hat das Unternehmen vielleicht, allerdings keinen Service, wenn man von angenehmen Stimmen absieht.

Wann immer ich im Servicecenter anrufe, melden sich freundliche Damen und Herren, sagen artig ihre Namen und beschwichtigen uns. Die Namen habe ich anfangs aufgeschrieben in der Hoffnung, immer denselben Menschen anrufen zu können.

Natürlich eine Wahnvorstellung naiver Kunden. In Wirklichkeit hält den Job wahrscheinlich niemand aus und so habe ich irgendwann aufgehört, die Namensliste aus dem Call-Center fortzuführen.

Die Gespräche laufen im Wesentlichen nach folgendem Muster ab:

  • Ruhig und gelassen hört man meine immer gleiche Beschwerde an.
  • Dann verweist man auf ein Problem des Kunden, also von mir, denn Telesystem erkenne keinen technischen Defekt, man könne alles online überprüfen.
  • Es folgen ein paar Tipps, wie das Problem des Kunden von ihm selbst gelöst werden könnte – PC anders programmieren, das TV-Gerät aus- und wieder einschalten.
  • Vielleicht Javascript deaktivieren – ein Rat, den jederman versteht und sofort in die Tat umsetzt.

Seltsamerweise bleiben die Probleme und man versucht es wieder im Call-Center – ein neuer Herr oder eine neue Damen gehen wie oben erwähnt vor.

Nach einigen Wochen glaube ich nicht mehr daran, dass ausschließlich ich der Fehler im System sei, vor allem, da immer neue, andere Tipps hinzukommen.

Einmal sogar etwas wie Selbstkritik: die deutschen TV-Sender können gerade nicht empfangen werden, weil die deutschen Senderanstalten das falsche Programm zum Empfang geliefert hätten. Also irgendwie sind doch wieder andere schuld.

Beim nächsten Anruf ist – ganz neu! – der Videorecorder die Ursache des Problems. Als ich ihn ausschalte und auch dieser Fehler keiner war, muss es das von Telesystem gelieferte Kasterl sein. Ich sollte einfach ins Kundenzentrum kommen und ein neues holen.

Warum nicht, man hat ja sonst nichts zu tun!

Irgendwann waren alle Möglichkeiten erschöpft, mir die Schuld an allen Problemen zuzuschieben, seither lautet die Auskunft am Ende jedes Anrufes:

Wir rufen zurück!

Mal sagt es Herr Hinz, mal sagt es Frau Kunz – jedenfalls wird garantiert niemals zurück gerufen.

Hier hilft nur rohe Gewalt, also eine Woche Urlaub mit permanenten Anrufen ins Call-Center, bis Sie alle dort sitzenden Menschen durchgeackert haben.

Wenn Sie Glück haben, kommt eines Tages ein erschöpfter Techniker zu Ihnen, der den Schaden erkennt und das sagt, was schon der Techniker beim Anschluss des Kabels sagte: das Signal ist zu gering, Telesystem muss einen Verstärker einbauen.

Ob er das mache?

Nein, dafür sei er nicht zuständig. Telesystem rufe zurück.

Das war vor einigen Tagen – ich habe meinen Urlaub erstmal verlängert.

2 Gedanken zu „Wir rufen zurück!

  1. evablis

    nun ja, ich hatte das selbe SignalProblem wie Alex und hab mich dann per Telefonanleitung in den Router Hacken dürfen. Ganz nett wenn man die Hintertür serviert bekommt 🙂
    Frequenzen anpassen und dann können Sie sowas auch aus Ihrem Center bearbeiten.
    good luck euch beiden

  2. Alex

    Jaja, mein telesystem-chello geht seit ca. 10 Tagen auch teilweise tagelang nicht oder ich hab 80% packetloss oder mal auch nur 20%, dann gehts wieder 3 tage tiptop (so wie die letzten 3 jahre eigentlich) und dann ist wieder die verbindung weg.

    Aber ich habe 1x beim Support angerufen und nur 4 Werktage später meldete sich ein Techniker und sagte mir dass bei meinem Signal etwas nicht stimmt!!! WOW. Der Telefonsupporter 4 Werktage zuvor sagte natürlich „Alles ok, wir kontrollieren das von hier!“

    Jetzt müsste ich nur leider Zeit haben, zwischen 9 und 17 Uhr, damit der Techniker herkommen kann… Hmmm leider arbeite ich. Verdammt.

    also

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.